Moderne Altersvorsorge im Bauhausstil

Moderne Altersvorsorge im Bauhausstil

Neubau eines Mehrfamilienhauses mit Stellplätzen und Garagen

Immobilien, die auch als Altersvorsorge dienen, werden gerne als Betongold bezeichnet. Doch nicht alles was jetzt glänzt, ist Gold. Bei einem solchen Gebäude sind dauerhafte Hochwertigkeit und Nachhaltigkeit wichtig. So ist die Immobilie jetzt sowohl attraktiv als auch wirtschaftlich – und bleibt es viele Jahre.

Die Aufgabe: „Betongold“ was jetzt glänzt – und dauerhaft an Wert gewinnt.

Immobilien als Geldanlage und Altersvorsorge sind besonders in Zeiten mit niedrigen Zinsen attraktiv. Der Bauherr wollte genau dies nutzen und setzte ein Mehrfamilienhaus mit mehreren Mietwohnungen um. Eine davon sollte eventuell im Alter auch selbst genutzt werden.

Die Aufgabe für die Architekten:

  • Attraktive Mietwohnungen planen, die leicht zu vermieten sind.
  • Einige der Wohnungen barrierefrei ausführen.
  • Hochwertig bauen, um den Wert der Immobilie zu erhalten beziehungsweise zu steigern.
  • Dennoch wirtschaftlich planen, damit sich die Geldanlage auch amortisiert.

Unsere Lösung: Eine Planung, die jetzige und langfristige Ziele berücksichtigt

Die erste Herausforderung bestand darin, das Grundstück möglichst optimal auszunutzen. Dennoch muss sich das Gebäude verträglich in die bestehende Bebauung einfügen. Diese besteht aus kleineren, weniger modernen Wohnhäusern.

  • Der Neubau umfasst vier Mietwohnungen mit 84 und 94 m2 Wohnfläche in einem zweigeschossigen Gebäude. Zusätzlich befinden sich auf dem Gebäude ein Staffelgeschoss mit zwei 70 m2 großen Penthouseappartements und jeweils 25 m2 Dachterrasse
  • Die Fassade wird durch Vor- und Rücksprünge in der Gebäudeform, große Fensteranlagen und farbige Putzflächen gegliedert. Balkone an den hinteren Gebäudeecken reduzieren die massige Wirkung zusätzlich.

Das Gebäude nimmt sich durch die aufgelöste Kubatur, das Staffelgeschoss und die kleinteilige Fassadengliederung trotz des großen Bauvolumens zurück und war so genehmigungsfähig.

Dank seiner Modernität und Qualität wertet das Gebäude das Wohnumfeld und den lokalen Mietmarkt auf.

„Dieses Objekt zeigt deutlich, welchen positiven Einfluss eine durchdachte Planung auf den Wert einer Immobilie hat. Dies betrifft sowohl die jetzige und zukünftige finanzielle Situation als auch die langfristige Lebensqualität.“ Dipl.-Ing. Manuel Murk

Eine mindestens ebenso große Anforderung war die Gestaltung und Ausstattung der sechs Wohnungen als attraktiver Wohnraum für möglichst viele Mietergruppen.

  • Aus der Penthouseetage sowie aus den bodentiefen Fenstern im 1. OG hat kann man einen tollen Blick über den historischen Voreifelort Kommern und das Umland genießen.
  • Alle Wohnungen haben Balkon, Terrasse oder Dachterrasse. Die bodentiefen Fenster holen viel Tageslicht in die Wohnungen.
  • Pilzkopfzapfen und eine Dreifachverglasung sorgen für sicheren Einbruchschutz.
  • Die Erschließung und Abstellräume trennen die Wohnungen schalltechnisch überdurchschnittlich gut – ohne aufwendige und teure Sondermaßnahmen.
  • Die Wohnungen im EG sind barrierefrei.
  • Die Wohn-Essbereiche mit offener Küche sind großzügig und modern.
  • Eine Deckenhöhe von 2,60 m schenkt zusätzlich ein großzügiges Raumgefühl.
  • Deckenhohe Einbauschränke sowie Abstell- und Vorratsräume sorgen für ausreichend Stauraum.
  • Alle Bäder verfügen über eine barrierefreie Dusche und zum Großteil über eine zusätzliche Badewanne.
  • Elektrische Rollläden, Netzwerkverteilung und moderne Türsprechanlagen vereinfachen die Nutzung.
  • Die Außenanlage ist parkähnlich angelegt mit Spielmöglichkeiten für Kinder.
  • Alle Wohnungen haben einen Stellplatz oder eine Garage.

Besonders großer Wert wurde bei der Gesamtplanung auf die Nachhaltigkeit gelegt. Hier standen die langfristige Energie- und Kostenbilanz des Gebäudes im Mittelpunkt.

  • Durch eine Erdwärmepumpe mit Tiefenbohrung, über die im Sommer mit der Fußbodenheizung auch gekühlt werden kann, sowie der LED-Beleuchtung ist die Gebäudetechnik besonders energiesparend.
  • Bei der Gebäudehülle wurde darauf geachtet, qualitativ gute, aber dennoch wirtschaftliche Materialien auszuwählen. Sie sind witterungsbeständig und bleiben lange funktionstüchtig sowie optisch ansprechend.

„Wir wollten aus unseren Mitteln möglichst viel rausholen – für uns und unsere Mieter. Daher haben wir viel in Eigenleistung erstellt. Dieser Wunsch wurde ermöglicht.“ Eigentümer M.

Wichtige Baudaten

Bauaufgabe:

Neubau eines modernen Mehrfamilienhauses als Altersvorsorge
Standort:

53894 Mechernich
Baufertigstellung:2016
Grundstücksgröße:

747 m²
Wohn- und Nutzfläche:

ca. 578 m², einschl. Balkon- und Dachterrassen, ohne Garagen
Bruttorauminhalt:

ca. 2.140 m³ (nur Wohnhaus)
Bauweise:

massiv ( Mauerwerks- und Stahlbetonbau, Holzdachkonstruktion )
Energiekonzept:Sole-Wärmepumpe mit Erdsondenbohrung

Sie wollen mehr über unsere Leistungen erfahren?

Tel: 02443 317 31 99 oder info@murk-architektur.de